Offenbar weiter Probleme bei der Genehmigungsfiktion für Fahrtkosten zur ambulanten Behandlung

Taxi-Symbolbild

Zum 1. Januar 2019 wurde die Fahrtkostenerstattung zu ambulanten Behandlungen für Menschen mit Behinderung und/oder Pflegebedarf neu geregelt.  In festgelegten Fällen ist seitdem keine Genehmigung vorab durch die Krankenkasse notwendig. In einem Rundschreiben hat das Bundesversicherungsamt nun die Aufsichtsbehörden der Länder aufgefordert ‚darauf hinzuwirken‘, dass die geänderte Rechtslage beachtet wird.…

Weiterlesen