Beratung Kindergarten – Schule – Beruf – Wohnen

Für alle Kinder (und die Eltern) ist die Aufnahme in den Kindergarten ein spannendes Erlebnis. Für Menschen mit Spina bifida und Hyrozephalus liegen dabei – wie auch beim späteren Weg durch das Bildungswesen – besondere Hürden auf dem Weg. Zwar gibt es Unterstützung in verschiedenen Bereichen, doch den Weg zu dieser Unterstützung muss man zunächst einmal finden. Auch die Kindergärten und Schulen sind unsicher und sind oft für Hilfe und Begleitung dankbar. Hier kann die Selbsthilfe über Möglichkeiten und Wege informieren und Hilfestellung bei Problemlösungen bieten.
Auch beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule und später in eine weiterführende Schule stehen wir gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.
Zum Ende der Schulzeit tauchen erneut viele Fragen auf und viele Entscheidungen müssen getroffen werden. Gleichzeitig ist es eine Zeit, die aufregend ist, werden doch jetzt wichtige Weichen für das weitere Leben gestellt. Dies gilt sowohl für die Wahl des Berufs als auch für die Frage wo und wie man später einmal leben möchte.
Die ARQUE kann hier Unterstützung und Beratung bieten, Tipps und Adressen geben und auch ganz direkt auf Fragen antworten.
Mit einer Einschränkung der Wahlmöglichkeiten sind Menschen mit Spina bifida oft auch in ihrer Wohnsituation konfrontiert. Auf breiter Fläche fehlen bedarfsgerechte Angebote im Bereich der pflegerischen Betreuung, der hauswirtschaftlichen und sozialpädagogischen Begleitung. In Gesprächen mit Betroffenen und Institutionen werden die vorhandenen Angebote gesammelt und evaluiert, um bei konkreten Anfragen zu einer bestmöglichen Versorgung zu gelangen.

Kommentare sind geschlossen