Elternbriefe

Vor allem im ersten Lebensjahr des Kindes mit Spina bifida werden viele Weichen für die weitere Entwicklung gestellt. Gleichzeitig haben Eltern einen hohen Informationsbedarf. Neben der unverzichtbaren persönlichen Unterstützung sind Elternbriefe eine weitere Form der Elternbegleitung. Die Briefe vermitteln einerseits normale Erziehungsziele, beschreiben aber ergänzend auch die krankheitsbedingten Besonderheiten und mögliche sinnvolle diagnostische und therapeutische Maßnahmen. So können die Briefe als Leitfaden dazu beitragen, die oft schwierige Balance zwischen der möglichst normalen kindlichen Entwicklung, der Früherkennung von Risiken und notwendigen Therapieformen zu finden.

Grundlage unserer Elternbriefe sind die Elternbriefe des „Arbeitskreises Neue Erziehung“ in Berlin, die die Eltern bis in die Pubertät ihrer Kinder begleiten (www.ane.de). Unsere speziell weiter entwickelten Elternbriefe sind den Besonderheiten des Kindes angepasst und umfassen das gesamte erste Lebensjahr. Sie entstanden in Zusammenarbeit von Eltern mit Vertretern aller wichtigen Fachbereiche.

Die Elternbriefe bestehen aus

  • dem Brief zum jeweiligen Alter
  • ausführlichen Ergänzungen zu besonderen Themenbereichen
  • Anleitungen und Übersichten aus unterschiedlichen Themenbereichen

Alle Inhalte der Elternbriefe stehen auf dieser Homepage zur Verfügung.

Die Inhalte der Elternbriefe orientieren sich am Lebensalter des Kindes. Die schriftliche Form der Elternbriefe geht den Eltern im jeweiligen Lebensmonat des Kindes zu. Wir empfehlen Ihnen, die Briefe, Ergänzungen und Anleitungen dem Alter entsprechend zu lesen.

Aus Gründen des Urheberrechts müssen wir den Text der Elternbriefe mit einem Passwortschutz versehen. Melden Sie sich bei uns, um das Passwort zu erhalten (E-Mail an team@arque.de). 

Die Elternbriefe können Sie hier als Paket herunterladen: 

Elternbriefe als ZIP-Datei

Überarbeitung der Elternbriefe

Die Elternbriefe sind im Zeitraum 2006 bis 2011 entstanden.

Wir sind uns darüber bewusst, dass einige der Anleitungen sprachlich und inhaltlich nicht mehr dem Zeitgeist 2020 entsprechen.

Derzeit überarbeiten wir die Elternbriefe grundlegend.