Informationen im Herbst 2020

Die Corona-Pandemie ist auch im zweiten Halbjahr das Thema Nr. 1. Auf Grundlage der aktuellen Verordnungen, Hinweisen aus den Gesundheitsämtern und des RKI sowie auch nach Rücksprache mit anderen Verbänden, haben wir alle Präsenzveranstaltungen wie Freizeiten und Praxistag bis zum Ende des Jahres 2020 nun abgesagt. Wir planen nun unsere…

Weiterlesen

Das geplante Intensivpflegesetz stößt weiter auf Ablehnung durch die Selbsthilfe

Sauerstoffflasche (Symbolbild)

Wir hatten bereits hier und hier über das geplante Gesetz zur Regelung für Intensivpflegebedürftige Menschen (IPReG) berichtet. Leider ist das Thema nach wie vor nicht abgeschlossen und trotz Nachbesserungen enthält der aktuelle Entwurf für die Betroffenen Formulierungen, die sich zum Nachteil auswirken können. Über unsere Dachverbände LAG und BAG SELBSTHILFE…

Weiterlesen

Aus run for children wird ACT FOR CHILDREN

Logo ACT FOR CHILDREN

Der Otto-Schott-Fonds und das Unternehmen Schott AG haben über 14 Jahre hinweg den run for children in Mainz organisiert und damit Spendengelder für viele Organisationen – darunter auch die ARQUE – gesammelt. In diesem Jahr ist alles anders, aber das Engagement bleibt, wie Fonds und Unternehmen in ihrer Pressemitteilung bekanntgeben:…

Weiterlesen

GKV-Regelungen für Heil- und Hilfsmittel

Titel als Teaserbild

Im Rahmen der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) Im Zusammenhang mit der SARS-CoV-2 Pandemie hat der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen Empfehlungen zur Sicherung der Versorgung mit Hilfsmitteln bzw. Pflegehilfsmitteln verabschiedet (Quelle/PDF-Dokument). Bei den Heilmitteln hat der Gemeinsame Bundesausschuss zustäzliche Regelungen getroffen (Quelle) Nach unseren Informationen werden diese werden nun von den einzelnen…

Weiterlesen

Arbeitsleben und SARS-CoV-2

Titel als Teaser-Bild

In den letzten Tagen haben uns mehrere Anfragen zum Thema arbeiten in der SARS-CoV-2-Krise erreicht. Wir möchten versuchen, die Fragen hier so weit möglich zu beantworten. Für Beschäftigte in den Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfBM) ist die Situation am Einfachsten zu beantworten: In Hessen hat die Landesregierung ein Betretungsverbot…

Weiterlesen

Aktuelles aus der Geschäftsstelle

Teaser Sonderrundschreiben

Wir möchten Sie heute kurz auf den neuesten Stand in Bezug auf das neue Corona-Virus SARS-CoV-2 und unsere Arbeit bringen. Unser Büro in der Spina bifida Ambulanz ist derzeit nicht durchgängig besetzt. Wir stehen jedoch telefonisch und per Mail weiter zu den üblichen Geschäftszeiten zur Verfügung, die Anschlüsse sind jeweils…

Weiterlesen

Verschiebung von Routine-Terminen in der Spina bifida-Ambulanz der RFK Mainz und weiteres Vorgehen

Ausrufezeichen

Wir geben hier den Beschluss der Rheinhessen-Fachklinik in Mainz für die Spina bifida-Ambulanz weiter: Sehr geehrte Patient*innen, sehr geehrte Eltern und Betreuer*innen, inzwischen ist in Deutschland das Risiko der Ansteckung mit dem Corona-Virus stark gestiegen mit Auswirkungen auf unsere Arbeit. Gerade medizinische Einrichtungen sind häufige Ansteckungsquellen. Besonders gefährdet sind chronisch…

Weiterlesen

G-BA: Anspruch auf Fußpflege auch bei Spina bifida

Fußpflege - Beispielbild

Von der Selbsthilfe wurde es schon lange gefordert, jetzt endlich wird es vom Gemeinsamen Bundesausschuss entschieden: Fußpflege ist künftig auch bei Menschen mit neurologischen Befunden wie der Spina bifida verordnungsfähig und kann damit über die gesetzliche Krankenkasse abgerechnet werden.

Weiterlesen

UPDATE Fachfortbildung am 25.4.2020 ABSAGE

Symbolbild Fortbildung c ARQUE

UPDATE: Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 sagen wir die Veranstaltung ab! Neurologie – Wundversorgung – Erwachsenwerden für Fachkräfte, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Spina bifida begleiten/betreuen Samstag 25. April 2020, Mainz, ca. 9:30 – 16:30 Uhr Der Themenkomplex Neurologie ist einer der zentralen Bereiche in der…

Weiterlesen

BTHG: Leistungen aus einer Hand

Das Bundesteilhabegesetz (kurz: BTHG) ist eine große sozialpolitische Reform, in der vor allem die Sozialgesetzbücher IX und XII verändert werden. Eines der Ziele soll sein, Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmteres Leben zu ermöglichen. In lockerer Folge werden wir in den nächsten Wochen näher auf einzelne Regelungen des BTHG eingehen. Neben…

Weiterlesen

Das Bundesteilhabegesetz

Das Bundesteilhabegesetz (kurz: BTHG) ist eine große sozialpolitische Reform, in der vor allem die Sozialgesetzbücher IX und XII verändert werden. Eines der Ziele soll sein, Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmteres Leben zu ermöglichen. Das SGB IX wird dadurch zum Leistungsgesetz und ersetzt für Menschen mit Behinderung in weiten Teilen die…

Weiterlesen

Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgrüße 2019

Liebe Mitglieder, liebe Freunde und Unterstützer der ARQUE,

das Ende des Jahres ist da. Die Feiertage liegen vor uns und der Jahreswechsel ist nicht mehr weit. Für uns geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Vor allem unser 40. Geburtstag und die Jubiläumsfeier wirken noch positiv nach. Doch auch die traurigen und schmerzhaften Stunden sind nicht vergessen.

Die Mitarbeiter der ARQUE und die Mitglieder des Vorstands möchten sich für das vergangene Jahr bedanken und wünschen allen ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr!

ARQUE-Q mit WeihnachtsmützeFür 2020 haben wir einige spannende Dinge vorbereitet. Bereits online sind unsere Termine für das neue Jahr. Neben altbekanntem wird es auch einige Neuerungen geben und wir freuen uns schon auf unsere Aktionen. Starten werden wir Anfang Januar hier auf der Homepage mit einer Artikelreihe zu den Änderungen, die das BTHG zum 1.1. bringen wird.

Doch bevor es so weit ist, gilt es ein wenig innezuhalten und neue Kräfte zu tanken. Über Weihnachten und den Jahreswechsel ist unsere Geschäftsstelle geschlossen. Wir sind ab dem 6. Januar 2020 wieder auf den gewohnten Wegen zu erreichen und freuen uns auf ein spannendes 2020.

Wundbehandlung mit Vakuumversiegelungstherapie jetzt auch ambulant Kassenleistung

News

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 19.12.2019 bekannt gegeben, dass die sogenannte Vakuumversiegelungstherapie jetzt auch in ambulanter Form als Kassenleistung zugelassen ist. Menschen mit Wunden – darunter insbesondere auch Dekubiti – müssen für eine Behandlung mit Vakuumpumpen damit nicht zwingend in Kliniken stationär aufgenommen werden. Das gilt für solche Versorgungen,…

Weiterlesen

Weitere Neuigkeigen zum Thema Beatmung

Sauerstoffflasche (Symbolbild)

Über die Pläne der Bundesregierung für Menschen mit hohem Pflegebedarf und insbesondere mit Beatmung innerhalb des „Gesetzes zur Stärkung von Rehabilitation und intensivpflegerischer Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (RISG)” haben wir hier berichtet. In der Zwischenzeit hat sich eine breite Front gegen die Pläne entwickelt. Die Proteste haben auch zu…

Weiterlesen